Locations

Overton Park Shell (Levitt Shell), Memphis, TN

Das heute als Levitt Shell bekannte Open-Air Amphietheater, wurde durch Elvis ersten bezahlen Auftritt am 30. Juli 1954, unter dem damaligen Namen ”Overton Park Shell“ weltberühmt.

Erbaut wurde die im Overton Park in Memphis (1928 Poplar Avenue) zu findende Bühne im Jahr 1936 in Kooperation der Stadt Memphis und der Works Progress Administration, einer Organisation, die arbeitslosen und ungelernten Menschen öffentliche Arbeit verschaffte. Die Baukosten, für die vom Architekten Max Furbringer geplante Muschel, beliefen sich damals auf $11935. Beim Design orientierte man sich stark an ähnlichen Bühnen, die in Chicago oder New York zu finden waren.

Elvis Presley in der Overton Park Shell

Zwischen 1930 und 1940 nutzen man die Location überwiegend für Open-Air Orchesterkonzerte, Opern und Musicals. Am 30. Juli 1954 trat niemand geringerer als Elvis Presley, zusammen mit seinen Musikern Scotty Moore und Bill Black, damals noch als Vorgruppe des Hauptakts Slim Whitman, auf. Es war der erste Auftritt, für den der junge Rockkönig eine Gage erhielt. Musikkritiker bezeichneten diesen Auftritt später als “Die erste Rock ‘n’ Roll Show.

Späte Geschichte

Mitte der 60ger Jahre wurden Pläne, die alte “Overton Park Shell” abzureißen und ein 2 Millionen Dollar teures Theater zu bauen, auf Initiative von Noel Gilbert (Mitglied des Memphis Symphony Orchestra), der 6000 Unterschriften sammelte, vereitelt. Auch das Ansinnen im Jahr 1972 auf dem Gelände der Bühne Parkplätze zu bauen, wurde von den Bewohner aus Memphis beukottiert.

Da man sich, in den Folgejahren, nicht mehr um das Bauwerk kümmerte wurde es durch Unwetter und Grafitti erheblich in Mitleidenschaft gezogen. 1982 kündigte die Organisation “National Conference of Christians and Jews” eine Renovierung und die Umbennung des Theaters, zu Ehren Raoul Wallenberg, an. Wallenberg war ein schwedischer Diplomat, der durch seinen Einsatz zur Rettung ungarischer Juden während des Holocausts bekannt wurde. Hierzu sollte es jedoch nie kommen, da man die nötigen finanziellen Mittel nicht aufbringen konnte.

1984 keimten erneut Pläne auf, aus dem Gelände einen Parkplatz zu machen. Dieses Vorhaben wurde diesmal jedoch von Richard Hackett, dem amtierenden Bürgermeister der Stadt Memphis, unterbunden. Er versprach Mittel zur Renovierung bereitzustellen, wenn eine private Gruppe ein Kunstprogramm für die Muschel realisieren würde. Leider fand man jedoch für dieses Vorhaben keinen Veranstalter.

Zum ersten Mal in Ihrer Geschichte, lag die “Overton Park Shell” im Jahr 1985 ungenutzt brach. Doch bereits im Folgejahr veranstaltete die neu gegründete Interessengemeinschaft “Save Our Shell, Inc. ”, die sich aus Bürgern der Stadt Memphis formiert hatte, hunderte kostenlose Veranstaltungen. So hatte das Theater für die nächsten 20 Jahre wieder eine Daseinsberechtigung.

2016: Die Levitt Shell wird aufwendig renoviert (Foto: Stephan Wäsche)
2016: Die Levitt Shell wird aufwendig renoviert (Foto: Stephan Wäsche)

Rettung des Theaters

2007 übernahm die “Levitt Foundation“ die Verantwortung für die Muschel, die nun in “Levitt Shell“ umbenannt wurde. Man beauftragte die einheimische Firma „ Askew Nixon Ferguson Architects“ mit einer Komplettrenovierung . Zusätzlich wurden neuste Licht- und Soundanlagen installiert.  Am 08. September 2008 erstrahlte das Theater in neuem Glanz und bot nun wieder Gelegenheit für kostenlose Konzerte und Bühnenshows.

Anlässlich das 80 jährigen Bestehens im Jahr 2016, wurde die berühmte Bühne erneut renoviert und die Technik auf den neuesten Stand gebracht. Hierfür plante man 2 Millionen Dollar ein.

Auch Interessant?